Judith und Hans unterwegs
you are here:
Toskana, Vada PDF Drucken E-Mail
Badeferien in Vada, Toskana, anfangs September
 
Am 30. August fahren wir nach Bern, um mit unserer Enkelin den Geburtstag zu feiern. Vom CP Eichholz in Bern aus starten wir über den Simplonpass Richtung Süden an den Lago Maggiore, wo wir auf dem Camping Orchidea in Feriolo übernachten. Am nächsten Morgen zeigt das Navi einen Stau Richtung Genua an und findet einen zwanzig MInuten kürzeren Weg über Milano, Parma und den Cisapass. Das Wetter wird je südlicher desto besser und in Vada scheint die Sonne. Der Camping Tripesce ist sehr gut besetzt, doch wir bekommen einen sehr schönen Platz. Schon bald schwimmen wir im warmen Meer. Wie jedes Jahr treffen wir auf diesem Platz viele alte Freunde und verbringen zusammen fröhliche Stunden.

         Sonnenuntergang am Strand in Vada
 
 
Stimmungswechsel am Strand
 
 
In dieser Enoteca in Bolgheri decken wir uns mit Wein aus dieser Gegend ein.
 
 Zusammen mit Andreas und Regi verkosten wir in der Bar Enoteca Tognoni Francesco den berühmten Sassicaia.
 
 
 
 Die Burg von Bolgheri
 
 
Mit unseren Nachbarn Peter und Esther, die ebenfalls die Ferien in der Nähe von Cecina verbringen, geniessen wir ein Nachtessen mit Live-Musik auf der grossen Terrasse der Osteria "Il Forapaglia" in Montescudaio.
 
 
 Auf der Rückreise machen wir erneut in Feriolo Zwischenhalt.
 
Nach einem Aufenthalt auf dem CP Lido Mappo in Tenero fahren wir ohne Staus durch den Gotthard-Tunnel nach Hause.